Mitgliederreise 2017: Ab in den Süden!

Mitgliederreise 2017

Sandstrand, Palmen, Mittelmeer – weil das im Walgau eher selten zu finden ist, haben wir die Koffer gepackt und uns auf den Weg gemacht: Die Mitgliederreise der Raiffeisenbank im Walgau führte uns im heurigen Jahr an die Côte d‘Azur. Knapp 100 Mitglieder waren mit dabei.

Die Mitgliederreise unserer Bank bringt in jedem Jahr Leute zusammen: Man sieht alte Bekannte und stößt immer wieder auf neue Gesichter. „Auf der Mitgliederreise trifft man sich einfach“, bestätigt eine Teilnehmerin. Hinter der Reise steckt immer einige organisatorische Arbeit. Doch Vorstandsdirektor Klaus Kessler, MBA unterstreicht: „Mit der Mitgliederreise wollen wir den treuesten unserer Kunden danke sagen.“

Im heurigen Jahr führte die Mitgliederreise an die Côte d’Azur. Aufgrund des großen Andrangs gab es gleich zwei Termine für den Ausflug: Im September, jeweils frühmorgens machten sich die Reisegruppen mit unserem Partner Loacker Tours auf den Weg in den sonnigen Süden Frankreichs. Ihr erstes Ziel: Cannes. In der Stadt erwartete alle eine spannende Stadtführung und ein feines Abendessen. In Cannes schlugen die Mitglieder auch ihre Zelte für die nächsten Tage auf. Der erste Tagesausflug führte sodann nach Monaco. Das extravagante Flair des Zwergstaats begeisterte. Nach einem Abstecher auf der Halbinsel Cap Ferrat, wo die prunkvolle Villa und die herrlichen Gärten der Baronin von Rothschild besichtigt wurden, ging es weiter in die Hauptstadt der Küstenregion nach Nizza. Dort besuchten die Raiffeisen Mitglieder die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und pittoresken Häusern ebenso wie die modernen Viertel der Stadt. Auch eine Fahrt mit dem Bummelzug auf den Schlossberg stand auf dem Programm. Am dritten Tag folgte ein Tagesausflug entlang der Goldküste in die Hafenstadt Sainte Maxime. Von dort aus brachte ein Schiff die Truppe nach Saint Tropez. Mondäne Strände, ein malerischer Hafen und jede Menge Luxusjachten gab es zu erkunden. Auf dem Rückweg nach Cannes gab es noch einen Abstecher in eine Weinkellerei, wo die fruchtigen Weine der Côtes de Provence verkostet wurden. Am nächsten Tag schließlich machten sich die Reisegruppen wieder auf den Rückweg ins Walgau. Voll bepackt mit bunten Eindrücken und netten Gesprächen kamen allen wieder zu Hause an.

„Die Mitgliederreise stößt immer auf große Nachfrage. Es freut uns, den Ausflug für unsere Mitglieder organisieren zu dürfen“, so Klaus Kessler. Nicht nur ein Teilnehmer zeigte sich schon direkt nach der Rückkehr aus Frankreich motiviert für 2018: „Die Mitgliederreise ist in jedem Jahr ein Pflichttermin für mich. Ich freue mich schon heute auf die nächste Ausfahrt.“ Wir geben frühzeitig bekannt, wohin uns die Mitgliederreise 2018 führt.